Anästhesie-Assistenz 2 (Berlin)


Termin

21.09.2019 bis 22.09.2019

Referenten

Vita

1998 bis 2004

Studium der Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
Approbation am 16.07.2004 in Hannover

Postgraduiertenausbildung

Juli 2004-Juni 2007:

Promotionsstudium an der Klinik für Kleintiere, Tierärztliche Hochschule Hannover
Promotion am 15. Juni 2007

2006/2007

Internship-Programm der Klinik für Kleintiere, Tierärztliche Hochschule Hannover

Juni 2007-Nov 2007

Beschäftigung als wissenschaftliche Angestellte in der chirurgischen Abteilung der Klinik für kleine Haustiere, Tierärztliche Hochschule Hannover

Nov 2007- März 2011

Resident des EuropeanCollegeofVeterinary Anaesthesiaand Analgesia (Supervision Prof. Dr. Kästner)

2012

Diplomate des EuropeanCollegeofVeterinary Anaesthesiaand Analgesia

Seit 2011

Oberassistentin Anästhesiologie an der Klinik für Kleintiere der Tierärztliche Hochschule Hannover (ab 2015 50%).

April 2015- März 17

Oberassistentin Anästhesiologie (50%) an der Klinik für kleine Haustiere der FU Berlin

Seit April 2017

100% Oberassistentin Anästhesiologie an der Klinik für Kleintiere der Tierärztliche Hochschule Hannover

Vita

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Anästhesistin an der Klinik für Kleintiere der Freien Universität Berlin
Resident des European College of Veterinarian Anasthesia and Analgesia
Seit 2016 Fachtierärztin für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Samstag 9.30 - 18 Uhr

Perioperative Schmerztherapie: Schmerzerkennung, Überblick Medikamente, verschiedene Techniken
Lokalanästhesie: Zahnblöcke, Epiduralanästhesie u.v.m.

PRAKTISCHE ÜBUNGEN
Lokalanästhesie: Epiduralanästhesie, Zahnblöcke, Plexusblock

Sonntag 9 - 13 Uhr

Risikopatienten: Magendrehung, Traumapatienten
Notfälle/Zwischenfälle in der Anästhesie
Reanimation

PRAKTISCHE ÜBUNGEN
Reanimation

Anerkennung

Das Symposium ist mit 14 Fortbildungsstunden nach §5 des Gehaltstarifvertrages für TFA von der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fortbildungen für Tiermedizinische Fachangestellte anerkannt.

Veranstaltungsort

Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin

Anreise mit dem Flugzeug

Vom Flughafen Berlin-Tegel mit dem Bus TXL bis Karlplatz, von dort sind es ca. 3 Minuten Fußweg in Richtung Charité.Vom Flughafen Berlin-Schönefeld mit der Regionalbahn oder der S-Bahn bis zum Bahnhof Berlin-Friedrichstr.. Dann weiter mit dem Bus 147 in Richtung Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Charité, Campus Mitte. Der Bus hält hier direkt vor der Haustür.

Anreise mit der Bahn
Berliner Verkehrsbetriebe BVG Info: http://www.fahrinfo-berlin.de/Fahrinfo/bin/

Ab Hauptbahnhof mit dem Bus 147 in Richtung Märkisches Museum bis zur Haltestelle Charité, Campus Mitte. Der Bus hält direkt vor dem Haus.

Anreise mit dem Auto

Routenplaner berechnen Ihnen europaweit die optimale Anreise mit Ihrem PKW zum Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin. Bitte beachten Sie, dass das Langenbeck-Virchow-Haus über keine eigenen Parkplätze verfügt.

Hinweise

Sie erhalten eine VMF-Bescheinigung, ausführliche Skripte (in Papierform und als Download) und gesunde Verpflegung.

Preis

350,00 € (zzgl. 19% MwSt. 66,50 € = 416,50 €)