Orthopädische Notfallversorgung beim Kleintier (Haan)

Das Ziel des Symposiums ist es, einen Patienten mit Fraktur aufzuarbeiten und initial zu behandeln. Dazu gehören die Erstversorgung sowie die korrekte Anfertigung von Röntgenbildern und deren Auswertung. Mögliche Versorgungstechniken werden diskutiert - und die wichtige Frage, ob und wie eine Fraktur konservativ behandelt werden kann.

Termin

20.02.2021 bis 21.02.2021

Referenten

Vita

2001-2005

Studium der Veterinärmedizin in Budapest und Hannover

2005-2011

Promotion über „Das akute Abdomen beim Kleintier aus chirurgischer Sicht“ im Klinikum Veterinärmedizin Klinik für Kleintiere-Chirurgie Prof. M. Kramer der Justus-Liebig-Universität Gießen

2010

Erlangen des Fachtierarztes für Chirurgie der Klein- und Heimtiere,
Schwerpunkte: Weichteilchirurgie und Onkologie

Seit 2011

Offizielle Zulassung zur Untersuchung auf Patellaluxation

3/2015

Erlangung des Fachtierarztes für Radiologie und andere bildgebende Verfahren

2005-2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Klinikum Veterinärmedizin, Klinik für Kleintiere Chirurgie (Abteilungen Radiologie und Chirurgie)

2016-2017

Mitarbeiterin im Tiergesundheitszentrum Grußendorf, Bramsche

Seit 7/2017

Oberärztin in der Tierklinik Hofheim, Schwerpunkte: Radiologie und Chirurgie

Vita

Oberärztin der Chirurgischen Abteilung der Klinik für Kleintiere der Justus-Liebig-Universität Gießen
Schwerpunkte: Minimalinvasive Chirurgie und Laserchirurgie
Stellvertretende Leitung der Arbeitsgruppen Weichteilchirurgie und Orthopädie

Samstag, 10 bis 18 Uhr

• Erstversorgung eines Traumapatienten
• Klinische Untersuchung bei Frakturverdacht
• Welche Röntgenaufnahmen sind initial wichtig?
• Hat der Patient nur eine Fraktur? Beurteilung von Thorax- und Abdomen-Röntgenbildern bei Traumapatienten
• Versorgung möglicher weiterer Verletzungen
• Erstellung von korrekten Röntgenbildern bei Frakturen und deren Beurteilung
• Sonderfall Wirbelfraktur

Sonntag, 9 bis 15 Uhr

• Konservative Frakturversorgung - wann und wie geht das?
• Grundlagen der chirurgischen Frakturversorgung
• Möglichkeiten der Frakturversorgung
• Was muss ich bei der Nachsorge eines Fraktur-Patienten beachten?

Anerkennung

Das Symposium ist im Sinne des §10 der ATF Statuten mit 12 Stunden anerkannt.

Hotelempfehlungen

Nordstraße 26-28,42781 Haan
Telefon: 02129 9140
e-Mail:
Entfernung (Luftlinie): 2.2 km
Webseite

Hinweise

Praktische Übungen
50% Praxis: Das Anlegen von Verbänden und Üben der unterschiedlichen Techniken, die Befundung von Röntgenbildern sowie Aufarbeitung von Fällen stehen bei diesem Symposium im Mittelpunkt.

Sie erhalten eine ATF-Bescheinigung, ausführliche Skripte (in Papierform und als Download) und gesunde Verpflegung.

Preis

690,00 € (zzgl. 19% MwSt. 131,10 € = 821,10 €)