Antibiotika – was ist erlaubt? (Berlin)

Kaum ein Thema in der Tiermedizin wird auf großer Bühne so heiß diskutiert wie die Anwendung der Antibiotika in der Veterinär- und Humanmedizin. Sowohl für Groß- als auch für Kleintiere werden die Vorschriften immer strenger und scheinbar die Auswahl an wirksamen Antibiotika immer kleiner. Da fragt man sich: was ist überhaupt noch erlaubt? Dr. Wallmann erläutert die aktuellen Vorgaben, von Anwendung, Umwidmung, AuA-Belegen und Co. Es wird einen regen Austausch und lebhafte Diskussionen zum Thema, auch durch praktische Übungen, geben.

Termin

23.04.2022

Referenten

Vita

Jürgen Wallmann arbeitet 30 Jahre am Bundesinstitut für Arzneimittel Sicherheit.
Wissenschaftlicher Angestellter im Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Zulassung von antimikrobiellen Wirkstoffen, Berlin (1997 bis 1999).

Von 1999 bis zum gesetzlichen Renteneintrittalter (2020) Wissenschaftlicher Angestellter im Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Abteilung Tierarzneimittelzulassung (Antimikrobielle Wirkstoffe).

Seit 2002 Referatsleiter im Referat Biologische Untersuchungen, Antibiotikaresistenz, von 2008 bis 2012 Referatsleiter im Referat Prävention, Krisenmanagement, Schnellwarnsysteme und seit 2008 bis 2020 Referatsleiter im Referat Antibiotikaresistenzen.

Kurzzeitexperte der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ): Evaluierung von Laborprojekten und Leitung von Ausbildungskursen für Labormitarbeiter (Burundi, Togo, Ghana, Tanzania).
Mitglied der Scientific Advisory Group on Antimicrobial Products (SAGAM), EMA/CVMP, (2002-2007), London.

Mitgliedschaften in zahlreichen Organisationen:
Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG); Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) e. V.; Subgroup Clinical and Laboratory Standards Institute (CLSI), Pittsburgh, USA; Antibiotika-Sensitivitätstest-Komitee des EUCAST in Deutschland (NAK)

Samstag, 10 bis 15 Uhr

- Was ist erlaubt? – die aktuelle Rechtslage
- Praxisnahe Antibiotika-Anwendung: wann ist was sinnvoll und wirksam?
- Wie kann ich meine Patienten im Rahmen der Möglichkeiten gut versorgen?
- Zeit für Diskussionen

Anerkennung

Das Symposium ist im Sinne des §10 der ATF Statuten mit 5 Stunden anerkannt.

Hotelempfehlungen

Invalidenstraße 98, 10115 Berlin
Telefon: 030 203956100
e-Mail:
Entfernung (Luftlinie): 0.5 km
Webseite

Hinweise

Praktische Übungen
Diskutieren Sie mit dem Referenten, der am Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) lange Jahre als Referatsleiter mit der Aufgabe Antibiotikaresistenzen betraut war, und erfreuen Sie sich an regem
Erfahrungsaustausch mit den KollegInnen. Üben Sie praktisch am Laborbefund das richtige Antibiotikum auszuwählen und testen Sie sich selbst spielerisch im Multiple Choice Test.

Preis

170,00 € (zzgl. 19% MwSt. 32,30 € = 202,30 €)