Basis Osteosynthese (Berlin)

Theorie und Praxis der stabilen Fixation von Frakturen bei Kleintieren

Termin

15.12.2018 bis 16.12.2018

Referenten

Vita

Peter Böttcher ist in München aufgewachsen und hat auch dort Veterinärmedizin studiert. Nach dem Studium folgte ein Internship und eine Residency zum Diplomate des European College of Veterinary Surgeons (ECVS). Beides absolvierte er an der Chirurgischen Tierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München. Parallel verfasste er seine Promotion am Lehrstuhl für Tieranatomie  (Thema: The Visible Animal Project. Virtuelle Realität in der Tiermedizin). Nach Abschluss der Residency wechselte er an die Klinik für Kleintiere der Universität Leipzig, wo er 2004 Diplomate des ECVS wurde.

Seit 2007

ist Herr Böttcher verantwortlich für die chirurgische Abteilung der Klinik für Kleintiere. Sein Spezialgebiet ist die Orthopädie, und dort insbesondere die arthroskopische Diagnostik und Behandlung von Pathologien der großen Gelenke. Dabei wird das klassische Spektrum der Weichteilchirurgie nicht vernachlässigt. In diesem Zusammenhang wendet sich Herr Böttcher zunehmend endoskopischen Bauch- und Brusthöhleneingriffen zu, mit dem Ziel auch in der Weichteilchirurgie die Vorteile der minimal-invasiven Chirurgie verstärkt zu nutzen.

Frühjahr 2010

Fachtierarzt für Kleintierchirurgie, sowie die Habilitation zum Thema der osteochondralen Transplantation, und schließlich die Ernennung zum Privatdozenten.

Ab November 2011

Professor für Kleintierchirurgie an der Klinik für Kleintiere der Universität Leipzig.

Ab September 2016

leitet Professor Böttcher die Chirurgie an der Kleintierklinik der FU Berlin.

Seit Sommer 2017

Geschäftsführender Direktor der Kleintierklinik der FU.

Vita

Studium der Tiermedizin an der Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig.

Seit April 2011

Assistenzarzt in der chirurgischen Abteilung der Klinik für Kleintiere, Universität Leipzig.
Weiterhin Anfertigung der Promotion zum Thema der in vivo Darstellung der Kinematik des Ellbogengelenks bei gesunden sowie ED-erkrankten Hunden.

Ab Juli 2014

Resident des ECVS (European College of Veterinary Surgeons).
Promotion und Fachtierarzt für Chirurgie 2016

Ab Oktober 2016

Kleintierklinik der FU Berlin, Team Prof.Böttcher

Samstag von 10 bis 18 Uhr

Klassifikation von Frakturen, Erstversorgung, Implantatkunde
Grundprinzipien der internen und externen Frakturversorgung
Drahtzuggurtung, Zugschraubenosteosynthese, Plattenosteosynthese langer Röhrenknochen, Marknagelung/Verriegelungsnagel

Sonntag von 9 bis 16 Uhr

Plattenosteosynthese von Beckenfrakturen, Kieferfrakturen, winkelstabile Frakturversorgung
Fixateur externe, offene Frakturen
Nachbehandlung, Frakturheilung und Heilungsstörungen

Veranstaltungsort

Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin

Anreise mit dem Flugzeug

Vom Flughafen Berlin-Tegel mit dem Bus TXL bis Karlplatz, von dort sind es ca. 3 Minuten Fußweg in Richtung Charité.Vom Flughafen Berlin-Schönefeld mit der Regionalbahn oder der S-Bahn bis zum Bahnhof Berlin-Friedrichstr.. Dann weiter mit dem Bus 147 in Richtung Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Charité, Campus Mitte. Der Bus hält hier direkt vor der Haustür.

Anreise mit der Bahn
Berliner Verkehrsbetriebe BVG Info: http://www.fahrinfo-berlin.de/Fahrinfo/bin/

Ab Hauptbahnhof mit dem Bus 147 in Richtung Märkisches Museum bis zur Haltestelle Charité, Campus Mitte. Der Bus hält direkt vor dem Haus.

Anreise mit dem Auto

Routenplaner berechnen Ihnen europaweit die optimale Anreise mit Ihrem PKW zum Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin. Bitte beachten Sie, dass das Langenbeck-Virchow-Haus über keine eigenen Parkplätze verfügt.

Hinweise

Praktische Übungen in Gruppen á 2 Personen.
Max. Teilnehmerzahl: 16 (in Gruppen á 2 Personen)

Preis

715,00 € (zzgl. 19% MwSt. 135,85 € = 850,85 €)