Innere trifft Onkologie (Berlin)

In der Kleintiermedizin ist man täglich mit einer nicht zu vernachlässigenden Anzahl an Fällen konfrontiert, bei denen der Verdacht auf eine Tumorerkrankung im Raum steht. Allerdings ist es nicht immer einfach, Neoplasien von nicht-neoplastischen Prozessen zu differenzieren. Anhand von Fallbeispielen verschiedener Organsysteme soll in diesem Seminar aufgezeigt werden, welche Schritte sinnvoll sind, um beim Patienten mit Tumorverdacht zur richtigen Diagnose zu gelangen. Dort angekommen, werden entsprechende therapeutische Möglichkeiten diskutiert sowie Informationen zur Prognose der betroffenen Patienten besprochen.

Termin

24.09.2022

Referenten

Vita

Frau Katharina Moser (Diplomate ECVIM) hat an der Veterinärmedizinischen Universität Wien studiert. Sie absolvierte ein einjähriges Internship an der Medizinischen Kleintierklinik der LMU München. Für ihre fachliche Ausbildung verbrachte sie mehrere Hospitationen an den Universitätskliniken in London, Leipzig, Gent sowie Georgia. Nach Abschluß ihrer Residency des European College of Veterinary Internal Medicine ist sie als Leitende Oberärztin für Innere Medizin in der Tierklinik München (Haar).
Seit dem Jahr 2021 hat sie die Klinikleitung der Vetclinic in Bozen Südtirol inne.

Samstag, 9 bis 18 Uhr

• Schrittweise Patienten – Aufarbeitung bei Tumorverdacht
• Therapieoptionen: Chirurgie, Chemotherapie, Bestrahlungstherapie und Co.
• Prognose der unterschiedlichen Tumorformen

Anerkennung

Das Symposium ist im Sinne des §10 der ATF Statuten mit 8 Stunden anerkannt.

Hotelempfehlungen

Invalidenstraße 98, 10115 Berlin
Telefon: 030 203956100
e-Mail:
Entfernung (Luftlinie): 0.5 km
Webseite

Hinweise

Praktische Übungen
50% Praxis: Anhand von interaktiven Fallbeispielen üben und vertiefen Sie das Erlernte.

Preis

380,00 € (zzgl. 19% MwSt. 72,20 € = 452,20 €)