WebSymposium: Hufrehe - ein Update

Hufrehe bei Pferden ist neben der Kolik eine der am meisten gefürchteten Pferdekrankheiten. Die akute Form ist für das Pferd hochgradig schmerzhaft, bei chronisch erkrankten Pferden ist ein kontinuierliches Management nötig, damit die Erkrankung in annehmbaren Grenzen gehalten werden kann. Die Therapie in den unterschiedlichen Erkrankungsstadien unterscheidet sich fundamental. Die Bandbreite der Therapieoptionen ist groß und manchmal unübersichtlich. Dieses kurzweilige WebSymposium bringt sie auf den neusten Stand der Dinge in Punkto Hufrehe.

Referenten

Vita

Beruflicher Werdegang:

08/ 2013-dato Wiss. Mitarbeiterin an der Klinik für Pferde, FU Berlin, Abteilung Orthopädie und Chirurgie
01/ 2012-08/ 2013 Internship an der Klinik für Pferde, FU Berlin
05/2010-12/2011 Doktorandenstelle an der Klinik für Pferde, FU Berlin Abteilung Reproduktionsmedizin unter der Leitung von Prof. Johannes Handler

Weiterbildung und Qualifikationen:

2019-dato Referentin bei med.vet. Symposien
2016-dato Teilnahme am internationalen ISELP-Programm um die Zertifikation „certified ISELP member“ zu erlangen
(ISELP = international society of equine locomotor pathology)
12/2016 Fachtierärztin für Pferde
12/2015 Abschluss der Promotion mit dem Thema „Segmentale Analyse und Tiefgefrierkonservierung von Spermien aus den Nebenhodenschwanzsegmenten beim Hengst“
03/ 2015-09/ 2015 Ausbildung in der Veterinärchiropraktik, International Academy of Veterinary Chiropractic (IAVC), Sittensen
01/ 2015-dato Mitwirkung als Referentin beim Masterstudiengang Pferdmedizin an der FU Berlin
05/ 2013-2020 Rennbahntierarzt auf der Trabrennbahn, Berlin Karlshorst
01/2015-12/2019 Dozentin in der Lehrschmiede der FU Berlin
01-02/ 2011 Academic English Course, Dahlem Research School, FU Berlin
08/ 2009 Merck-Merial NIH National Veterinary Research Scholars
Symposium, North Carolina State University
05-08/ 2009 Veterinary Research Scholars Program, Kansas State
University

Folgende Aspekte werden besprochen:

- Ursachen der Hufrehe in Zusammenhang mit der Fütterung
- klinisches Erscheinungsbild
- Diagnostik
- weitere Stoffwechselerkrankungen
- Akutmaßnahmen
- Röntgenbefundung
- Hufbearbeitung/- Beschlag

Bewertung und Kommentare von Teilnehmer:innen aus dem Live WebSymposium:

Wie hat Ihnen das WebSymposium insgesamt gefallen? 4,8 von 5 ⭐️
Wie beurteilen Sie die Vorträge und die fachliche Umsetzung? 4,6 von 5 ⭐️

Anerkennung

Das Symposium ist im Sinne des §10 der ATF Statuten mit 2 Stunden anerkannt.

Preis

60,00 € (zzgl. 19% MwSt. 11,40 € = 71,40 €)