WebSymposium: Leitsymptom: Fieber - ein Symptom, viele Ursachen

Eine erhöhte Körpertemperatur wird häufig bei Allgemeinuntersuchungen festgestellt. Aber handelt es sich wirklich um Fieber oder liegt eine Hyperthermie vor ? Was unterscheidet überhaupt diese beiden Symptome? Welche Ursachen können dahinter stecken? In diesem Webinar werden die Grundlagen der Thermoregulation des Körpers, die Pathomechanismen und Differentialdiagnosen besprochen. Von der Infektion bis hin zu immun-meditierten Erkrankungen: Wie gehe ich anschließend therapeutisch weiter vor?

Referenten

Vita

Frau Katharina Moser (Diplomate ECVIM) hat an der Veterinärmedizinischen Universität Wien studiert. Sie absolvierte ein einjähriges Internship an der Medizinischen Kleintierklinik der LMU München. Für ihre fachliche Ausbildung verbrachte sie mehrere Hospitationen an den Universitätskliniken in London, Leipzig, Gent sowie Georgia. Nach Abschluß ihrer Residency des European College of Veterinary Internal Medicine ist sie als Leitende Oberärztin für Innere Medizin in der Tierklinik München (Haar).
Seit dem Jahr 2021 hat sie die Klinikleitung der Vetclinic in Bozen Südtirol inne.

Hyperthermie vs. Fieber

Diagnostische Vorgehensweise

Diffentialdiagnosen

Therapie

Bewertung und Kommentare von Teilnehmer:innen aus dem Live WebSymposium:

Wie hat Ihnen das WebSymposium insgesamt gefallen? 5 von 5 ⭐️
Wie beurteilen Sie die Vorträge und die fachliche Umsetzung? 4.5 von 5 ⭐️

Kommentare:
• Gute Struktur, sehr gute Fallbeispiele
• Sehr klare Vortragsweise
• Insgesamt sehr verständlicher und angenehmer Vortrag. Ab und zu noch etwas unsicher. Sonst sehr gut ;-)

Anerkennung

Das Symposium ist im Sinne des §10 der ATF Statuten mit 2 Stunden anerkannt.

Hinweise

Für die ATF-Anerkennung absolvieren Sie bitte den kleinen Multiple Choice Test am Ende des Symposiums. Mit mindestens 70% korrekten Antworten haben Sie bestanden. Nachdem die Zahlung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie innerhalb von 7 Tagen die ATF-Anerkennung.

Preis

60,00 € (zzgl. 19% MwSt. 11,40 € = 71,40 €)