WebSymposium: Die tiefe Beugesehne – Sonographie vom Carpaltunnel bis zum Hufbein

Pathologien der tiefen Beugesehne sind insbesondere bei Freizeitpferden häufige Ursachen für Lahmheiten. Leider werden ihre Läsionen häufig übersehen. Julie Pokar vermittelt Wichtiges und Interessantes zur Anatomie und Biomechanik. Sie erklärt die Zug- und Druckverhältnisse und die Aufgaben der tiefen Beugesehne in der Bewegung, sowie ihre Bedeutung am Strahlbein. Außerdem lernen Sie, wie Pathologien mit dem Ultraschall systematisch untersucht werden können.

Referenten

Vita

Julie Pokar wurde 1963 in Hamburg geboren. Sie absolvierte ihr Studium in Córdoba (Spanien) und hospitierte nach ihrem Abschluss im Jahr 1992 für 5 Monate an der Tierklinik in Telgte. Seit Gründung der Pferdeklinik Bargteheide im Jahr 1993 arbeitet Julie Pokar dort als Assistenztierärztin. Sie ist Fachtierärztin für Pferde. Ihr Schwerpunkt liegt in der Orthopädie und Behandlung von Herz- und Lungenerkrankungen sowie Augenheilkunde. Julie Pokar ist Spezialistin auf dem Gebiet der Ultraschalldiagnostik; hier hält sie Vorträge im In- und Ausland.

2018

ISELP certified - certified by the international society of equine locomotor pathology
Das Institut wurde von Dr.Jean -Marie Denoix gegründet.

Folgende Punkte werden behandelt:

Anatomie und Biomechanik der tiefen Beugesehne

Zug- und Druckverhältnisse

Die „Hufrolle“/ die tiefe Beugesehne im Huf

Häufige Läsionen der tiefen Beugesehne

Die systematische Ultraschalluntersuchung

Bewertung und Kommentare von Teilnehmer:innen aus dem Live WebSymposium:

Wie hat Ihnen das Symposium insgesamt gefallen? 4.6 von 5 ⭐️

Wie waren Sie mit Organisation und der technischen Durchführung zufrieden? 4.7 von 5 ⭐️

Wie beurteilen Sie die Vorträge und die fachliche Umsetzung? 4.7 von 5 ⭐️

Kommentare
- Sehr verständlich und interessant dargestellt!
- Ich hätte nicht gedacht, dass ich aus dem Websymposium so viel mitnehmen kann für die Praxis. Vielen Dank an die Referentin für diesen praxisnahen Vortrag mit reichlich Ultraschallbild-Material. Das war sehr lehrreich.

Anerkennung

Das Symposium ist im Sinne des §10 der ATF Statuten mit 2 Stunden anerkannt.

Preis

66,00 € (zzgl. 19% MwSt. 12,54 € = 78,54 €)